Zum Inhalt springen

Antwort auf: Valentinstag

PWL-Community Foren Neuigkeiten & Ideen Valentinstag Antwort auf: Valentinstag

#5588
fairpreis365
Mitglied

In Westdeutschland wurde der Valentinstag nach dem 2. Weltkrieg durch dort stationierte US-Soldaten bekannt. Im Jahre 1950 veranstaltete man in Nürnberg
den ersten „Valentinsball“. Allgemein bekannt wurde der Valentinstag
durch die vor dem 14. Februar verstärkt einsetzende Werbung der
Floristik- und der Süßwarenindustrie.

Auch in Deutschland gehören Blumen nach wie vor zu den häufigsten Geschenken am Valentinstag. Allein zum Valentinstag 2018 transportierte die Lufthansa Cargo 800 Tonnen roter Rosen nach Deutschland.

In den Vereinigten Staaten wird die Zahl der versandten
Valentinstagskarten auf etwa 190 Millionen geschätzt. Zusammen mit den
Karten, die Schulkinder und Lehrer untereinander austauschen, belaufen
sich die Schätzungen auf etwa eine Milliarde.
In den letzten Jahrzehnten wurde der Valentinstag zunehmend
kommerzialisiert und ist zu einem beliebten Anlass geworden, Geschenke
zu machen; besondere Werbekampagnen fördern den Umsatz.
Als um die Jahrtausendwende das Internet immer populärer wurde,
entstanden neue Traditionen. Millionen Menschen nutzen jährlich digitale
Medien, um Valentintagsgrüße wie E-Cards,
Liebescoupons oder bedruckbare Grußkarten zu erstellen und zu
versenden. Im Jahre 2010 wurden geschätzte 15 Millionen solcher
Botschaften mithilfe digitaler Medien versendet. Aufgrund seiner
steigenden Kommerzialisierung wird der Valentinstag fast schon als
Feiertag angesehen.
Na dann …